office@arenum.at

Bernhards Bibeltexte

„Ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt“ (Mt 28,20b)

Für dich: Er geht auch mit dir, was auch immer gerade los ist!

  Liebe Freunde!
In den letzten Wochen wird in den Medien in ganz verschiedenen Zusammenhängen eine neues "Wir"-Bewusstsein gefordert. "Wir impfen gegen die Pandemie", oder die Arbeitswelt braucht ein neues "Wir", der Papst hat den Tag des Migranten im Herbst unter das Motto gestellt „Auf dem Weg zu einem immer größeren Wir“. Da ist etwas in Bewegung, eine Sehnsucht vieler und offensichtlich auch eine Erkenntnis mancher Verantwortungsträger.
Christlicher Glaube sieht auf einen Gott, der selbst als ein "WIR" existiert. Ein Wir von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Spannend ist, dass der Heilige Geist im Griechischen ein DAS ist, also sächlichen Geschlechts und im hebräischen ist DIE rwh j'hwe weiblichen Geschlechtes ist. Jedenfalls stellt dieser Gott eine für uns unbegreifliche aber immer schon vorhandene Gemeinschaft dar, die Christen "Dreifaltigkeit" nennen.


Was meiner Ansicht nach noch viel eindrucksvoller ist: Dieser Gott macht bewusst, dass er für uns da ist, über alle Zeiten hinweg. Die Ewige Liebe ist nicht nur im "WIR" des Dreifaltigen Gottes zu finden, sondern strahlt auf jeden von uns aus und will jeden von uns in dieses Wir einbeziehen.
https://www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html?datum=2021-05-30
Stellen Sie sich das einmal vor: Die aktuelle Situation der Pandemie könnte als eine Einladung Gottes an die gesamte Menschheit, ein neues Wir-Bewusstsein zu entwickeln, betrachtet werden. Und das spüren nicht nur Gläubige, sondern einfach an die Zukunft denkende Menschen aus Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft und Politik.

Das ist auch die Botschaft des Sonntags nach Pfingsten, des Dreifaligkeitssonntags, lateinisch des Sonntags "Trinitatis", wie ihn unsere evangelischen Glaubensgeschwister gerne bezeichnen. Die Menschheit ist aufgefordert, sich inmitten der Globalisierung an Gott zu orientieren, der ein unglaubliches Wir darstellt.
Dieses Bewusstsein könnte eine neue Menschheitsepoche einleiten. Vielen Polarisierungstendenzen, die einer  NOCH MEHR ICH-Sucht entspringen, stellt dieser Sonntag einen WIR-Gott entgegen, der hoffen lässt.

HOPE'S ARISING CONTINUES - und unter dem Schutz dieses Dreifaltigen Gottes werden wir "mit Abstand 🐘die besten" werden.


Bleibt gesund! Euer Pfarrer Bernhard Mucha

Der Arenum Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Neuigkeiten über die Entwicklungen in unserem Projekt

Über uns

ARENUM ist die Plattform für die Mitarbeit und steht für die Themen die unsere Zeit beherrschen. 


Spendenkonto:
AT82 1919 0000 1350 4626

Neueste Artikel


Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, um die neuesten Neuigkeiten von uns zu erfahren

* Wir geben Ihre Daten nicht weiter